Bekenntnisse des Hochstaplers Felix Krull

„Diese Memoiren sind immer noch Fragment, aber Fragment wird dieses wunderliche Buch wohl bleiben“, hat Kurt Hoffmann einmal über die „Bekenntnisse des Hochstaplers Felix Krull“ geschrieben. Denn „es ist gar nicht auf ein Je-damit-Fertigwerden angelegt, man kann daran immer weiterschreiben, weiterfabulieren, es ist ein Gerüst, woran man alles Mögliche aufhängen kann, ein epischer Raum zur Unterbringung von allem, was einem einfällt und was das Leben einem zuträgt.“

Die „fiktive Autobiographie“ beschreibt den Werdegang des schönen und selbstgefälligen Felix Krull von der einzelgängerischen Kindheit, in der sich sein Talent zur Verstellung sowie zur bemerkenswerten Selbstkontrolle bereits herauskristallisiert, bis in die frühe Erwachsenenzeit. Krull, der stets mehr geliebt wird, als er selbst liebt, nutzt seine Begabungen für seinen gesellschaftlichen Aufstieg, der ihn schließlich nach Paris führt. Dort bietet sich ihm die Chance, die Identität eines Marquis’ anzunehmen und eine Weltreise zu machen.

Kurt Hoffmanns Verfilmung des ironischen Schelmenroman hat dank der Mitarbeit Erika Manns am Drehbuch und der überragenden Darsteller ein Übermaß inspirierter Momente. Horst Buchholz, der hier den charmanten Tunichtgut gibt, ist ebenso liebenswert wie niederträchtig und damit der ideale Protagonist der erotischen Komödie, die die Menschen miteinander spielen. Lilo Pulver als Zaza, Ingrid Andree als Zouzou und Paul Dahlke als Professor Kuckuck ergänzen mit Geist und Witz ein Ensemble, an dem sicher auch Thomas Mann seine Freude gehabt hätte.

 

Bekenntnisse des Hochstaplers Felix Krull BRD 1957, 107 Minuten, ab 16 Jahren, R: Kurt Hoffmann D: Horst Buchholz, Liselotte Pulver, Susi Nicoletti

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s