Nuts

Für die einen ist sie nur eine Nutte – für die anderen das wahrscheinlich kostspieligste Callgirl der Welt. Claudia Draper ist den Herren der guten Gesellschaft gerne zu Diensten – allerdings nur gegen entsprechende Bezahlung. Eines Abends wird sie von einem allzu forschen Freier bedroht und ersticht ihn in Notwehr. Für Polizei und Staatsanwalt sieht die Sache jedoch anders aus: Claudia wird wegen Mordes verhaftet und angeklagt

Um es gar nicht erst zum Prozess kommen zu lassen, wollen Claudias Eltern sie für verrückt erklären und in eine Klinik einweisen lassen. Sie befürchten, dass einige unbequeme Wahrheiten über den Zusammenhang zwischen sexuellem Mißbrauch und Prostitution ans Licht kommen. Nur der Anwalt Aaron Levinsky ist noch von Claudias Unschuld überzeugt und kämpft für einen Freispruch …

„Nuts“ ist mehr als nur ein spannendes Gerichtsdrama. Martin Ritt („Der Spion, der aus der Kälte kam“, „Der Strohmann“) beschränkt sich nicht auf die üblichen Genre-Versatzstücke. Zwar muss der Zuschauer nicht auf die üblichen miesen Verhörtricks verzichten, doch geht es dem Regisseur eher um die Rekonstruktion einer Lebensgeschichte und um eine Anklage gegen Doppelmoral und Psychiatrie. Auch wenn der Film einen Großteil seiner Spannung aus der Frage bezieht, ob Claudia nun verurteilt wird oder nicht, beleuchtet „Nuts“ auch die psychologischen Hintergründe der Hauptfigur.

Barbra Streisand spielt – wie so oft in ihren Filmen – mit einer unbändigen Lust am Lauten und Grellen. Die superweiche Lady als ordinäre Nervensäge: sie lamentiert und provoziert, schreit und meckert, schmollt und lockt, flüstert und weint. Und alles, was sie macht, das sieht man deutlich, macht sie mit unheimlicher Freude.

Der Film wurde 1988 in den Kategorien „Bestes Filmdrama“, „Bester Schauspieler“ (Richard Dreyfuss) und „Beste Schauspielerin“ (Barbra Streisand) für den Golden Globe nominiert. Einziger Wermutstropfen: Bei den „OSCAR“-Nominierungen wurde „Nuts“ völlig übergangen.

 

Nuts USA 1987, 107 Minuten, ab 16 Jahren, R: Martin Ritt D: Barbra Streisand, Richard Dreyfuss, Karl Malden

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s