Der große Irrtum (Il conformista)

w964

Marcello glaubt, als Jugendlicher einen Mann getötet zu haben. Seitdem leidet er unter Schuldgefühlen und dem Zwang, sich so gut wie möglich an seine Umwelt anzupassen. Als die Faschisten die Macht ergreifen, bietet er ihnen pflichteifrig seine Dienste an. Eines Tages wird er beauftragt, seinen ehemaligen Professor zu ermorden. Erst Jahre später wird Marcello bewusst, dass weder sein Konformismus, noch die Preisgabe der persönlichen Verantwortung seine emotionale Verunsicherung aufheben konnten.

Bernardo Bertolucci hat sein politisches und künstlerisches Koordinatensystem häufig mit den Namen Marx und Freud, Stendhal und Proust, Verdi und Visconti umrissen, als ein von ihnen bestimmtes Interesse, Vergangenheit und Gegenwart zu verbinden. In „Der große Irrtum“ – nach Alberto Moravias Roman „Il Conformista“ – analysiert er die Rolle des italienischen Bürgertums während der faschistischen Diktatur. Ironisch-distanziert und in komplizierten Rückblenden beschreibt er eine Welt, die bereits seit langem in Auflösung begriffen ist, und unterzieht vor allem die bourgeoise Gefühlskälte und sittliche Indifferenz einer schonungslosen Kritik. Stilistisch bemerkenswert ist der Einsatz von Hell und Dunkel. Marcello reist in geschlossenen Fahrzeugen und lebt in künstlich beleuchteten Räumen, in die das Sonnenlicht nur durch geschlossene Jalousien dringt. Er ist ein Mitläufer in einem System, das auf der bedenkenlosen Kooperation der Schwachen mit einem unmenschlichen Regime beruht. Beeindruckend ist auch die angespannte Überzeugungskraft des jungen Hauptdarstellers Jean-Louis Trintignant.

 

Der große Irrtum Italien, Frankreich, Deutschland 1969, 110 Minuten, ab 18 Jahren, R: Bernardo Bertolucci, D: Jean-Louis Trintignant, Stefania Sandrelli, Gastone Moschin

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s