Auf Wiedersehen Amerika

auf wiedersehen

„Man muss die Zuschauer nicht immer mit einem bombastischen Feuerwerk niederschmettern“, sagt Regisseur Jan Schütte (Drachenfutter“, „Fette Welt“). „Man kann auch mit sehr kleinen, elliptischen Erzählformen arbeiten, ohne dabei auf die Gefühle für die Figuren zu verzichten. Mit solch kleinen Momenten lässt sich eine viel intensivere Stimmung erreichen als mit dieser gigantischen Gefühlssauce.“

Schütte, der Mann der leisen Töne, erzählt in seiner liebenswerten Tragikomödie „Auf Wiedersehen Amerika“ die Geschichte einer ungewöhnlichen Reise. Nach über 30 Jahren sagt Moshe New York ade und macht sich samt Frau Genovefa und Freund Isaak per Schiff auf nach Polen, seiner ehemaligen Heimat. Sie stranden in Deutschland, feiern Weihnachten in einem Berliner Obdachlosenheim und landen schließlich doch in Polen. Aber auch dort ist alles ganz anders, als es früher einmal war.

Schüttes Erzählweise ist voller Unebenheiten und Brüche. Lakonisch und fern aller Zielstrebigkeit entwickelt er die Geschichte als pikareskes Abenteuer, das aus dem verzweifelten Bemühen seiner grauhaarigen Helden entsteht, sich durch das Chaos dieser Tage zu mogeln. Schüttes Bilder prägt kein Kunstwille, sondern ein beiläufiger, fast dokumentarischer Gestus. Nicht eine einzige Einstellung bleibt in Erinnerung als Beispiel raffinierter Komposition. Stattdessen zeigt er sich mit der Impulsivität seiner Protagonisten solidarisch und vertraut damit auf das Assoziationsvermögen der Zuschauer.

„Auf Wiedersehen Amerika“ wurde 1994 auf dem Filmfestival in Cannes gezeigt und mit dem Deutschen Filmpreis ausgezeichnet.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s